Schlagwort: Weltentdecker

So sehr verliebt

Zum Sommerfest 2014 vom Kindergarten Wellerscheid habe ich einen Gutschein für ein Shooting mit in die Tombola gegeben.
Das Glück war der lieben Sarah hold und sie hat – als frischgebackene Mama – den Gutschein zur Jahresmitte 2015 eingelöst.

Dabei sind diese zauberhaften Bilder entstanden und ich bin immer noch ganz vernarrt in den kleinen Mann.

 

 

 

Extra-süß, extra-goldig, Extra-Chromosom – im Einsatz für die Tapferen Knirpse

WHALE_30X20-aleynaMein zweiter Einsatz für die tapferen Knirpse und wieder eine kleine Maus mit dem gewissen Extra.

Eigentlich sogar mit jeder Menge Extras. Neben dem Extra-Chromosom ist sie nämlich auch noch extra süß, extra goldig und hat ein extra süßes Lächeln. Mich jedenfalls hat sie sofort für sich gewonnen. Natürlich, der Herzfehler hätte jetzt nicht auch noch mit im Gepäck sein müssen, aber leider ist er einfach da.

Im November habe ich Aleyna und Ihre Familie besucht, bestehend aus Mama, Papa und Hund Martin. Aleyna ist wirklich ganz, ganz zauberhaft. Kaum zu glauben, was sie in Ihrem Leben schon alles mitgemacht hat. Herz-OPs hat sie schon gemeistert und momentan ist sie glücklicherweise auf dem Weg der Besserung. Ich drücke von Herzen die Daumen, dass der Maus weitere schwere OPs erspart bleiben mögen. Und was mich zudem noch wirklich berührt hat, ist die Geschichte darüber, was der Familie in Bezug auf Ärzte und Krankenhäuser bislang widerfahren ist. Das wiegt fast schwerer als der ganze Rest.

Auf das was Ihr bislang gemeistert habt, könnt Ihr wahrlich stolz sein. Beobachtet man Euch, dann sieht man die Liebe. Wie Ihr die kleine Aleyna anschaut und wie sie reagiert, wie Ihr mit ihr umgeht und mit ihr redet. Bei mir ging das alles direkt ins Herz und ich bin sehr, sehr froh, dass ich Euch kennenlernen durfte. Ihr seid eine großartige kleine Familie!

Und der Drücker und Kuss zum Abschied ist immer noch in Erinnerung und ich hoffe, dass ich Euch dann bald noch mal wieder sehen werde.

 

collage1collage2

 

Über den Verein “Tapfere Knirpse” habe ich vor einiger Zeit schon einmal ein paar Worte geschrieben.
Wir sind ein Zusammenschluss von mittlerweile über 170 professionelle Fotografen, die bundesweit aktiv sind.

Was machen wir? Wir schaffen Erinnerungen für Familien von schwerkranken Kindern und Kindern mit Behinderungen,
um auch in schweren Zeiten Kraft und Mut zu schenken und Momenten Dauer zu geben. Und das natürlich ohne Kosten für die Familien.

Wer sich für die Arbeiten der Tapfen Knirpse interssiert,
selbst betroffen ist oder uns tatkräftig als Fotograf unterstützen möchte,
unter www.tapfere-knirpse.de
findet man alle weiteren Informationen.

Fynn und Tamo – ein Shooting in 2 Akten

Schon im Sommer habe ich die große Ehre gehabt, eine alte Schulfreundin besuchen zu dürfen,
um Ihren “Großen”, Fynn, und den wenige Wochen alten Tamo zu fotografieren.
Es war sauheiß an dem Tag und Tamo wollte nicht schlafen und war leider auch teilweise
nicht ganz so glücklich mit der Situation. Deshalb waren die meisten Bilder, die an diesem Tag
entstanden, von dem zauberhaften Feuerwehrmann Fynn.

Aus diesem Grund haben wir uns dann ein paar Wochen später nochmals zu dritt getroffen.
Und an dem Tag war wirklich Prinz Charming Tamo bei mir zu Besuch.
Diese Augen und dieses Lächeln – ganz der große Bruder!

In beide Jungs hab ich mich gleich verschossen und ich freue mich schon, wenn ich sie bald noch mal wieder sehe.

Alles Liebe,

Melanie

Fynn

Tamo

Tamo

Die Liebe zählt keine Chromosomen – im Einsatz für die Tapferen Knirpse

Die Liebe zählt keine Chromosomen – deshalb ist es auch total egal, dass der wunderbare kleine Mensch Mattia gleich eins mehr im Gepäck hat.

Mattia ist ein Sonnenschein, ein toller, tapferer kleiner Knirps, der Mama und Papa nach mehreren Schicksalsschlägen mit seiner Geburt Anfang 2012 den Sonnenschein zurück ins Leben gebracht hat. Das er mit dem Down-Syndrom zur Welt kam, war dabei eigentlich total nebensächlich. Er und seine Familie sind gesegnet, dass es momentan wirklich “nur” das Down-Syndrom ist und er ansonsten topfit und quicklebendig ist. Und das obwohl er noch in Mamas Bauch mit einem Katheter versorgt werden musste, weil er zuviel Flüssigkeit im Brustkorb hatte.

Die liebe Familie hat gut ein Jahr vor seiner Geburt ihren erstgeborenen Sohn Gianluca an einem schweren Herzfehler verloren und dieses Päckchen trägt sie noch heute. Und damit nicht genug, weitere schwere Schläge folgten und es gibt immer wieder Momente, in denen die Traurigkeit zurück kehrt. Doch dank Mattia, dem kleinen Wirbelwind, kehrt dann immer wieder schnell Fröhlichkeit und Zuversicht zurück. Er ist ein neugieriger, aufgeweckter kleiner Kerl und Herzensbrecher. Und man muss ihn einfach lieben.

Auch mich hat er ganz schnell um den Finger gewickelt und verzaubert. Und das lag nicht nur an den zuckersüßen feuchten Abschiedsküsschen, mit denen er mich verabschiedet hat.
Leider hat es an dem Tag geregnet, so dass wir schweren Herzens in der Wohnung bleiben mussten.

Ich wünsche der Familie von ganzem Herzen alles Gute und immer mehr sonnige Tage und weniger traurige Erinnerungen an die schweren Zeiten. Auf das Ihr bald mit einem Lächeln zurückblicken könnt. In Mattia leben Gianluca und der Opa weiter.

Hier eine kleine Auswahl an Momenten von meinem Besuch bei Mattia und seiner lieben Familie. Weitere Infos zu den Tapferen Knirpsen findet Ihr unter der Collage.

Und wie immer, und hier ganz besonders, gilt:

Weitersagen heißt unterstützen!

Für die Tapferen Knirpse im Einsatz bei Mattia
Für die Tapferen Knirpse im Einsatz bei Mattia

 

Über den Verein “Tapfere Knirpse” habe ich vor einiger Zeit schon einmal ein paar Worte geschrieben.
Wir sind ein Zusammenschluss von mittlerweile über 170 professionelle Fotografen, die bundesweit aktiv sind.

Was machen wir? Wir schaffen Erinnerungen für Familien von schwerkranken Kindern und Kindern mit Behinderungen, um auch in schweren Zeiten Kraft und Mut zu schenken und Momenten Dauer zu geben. Und das natürlich ohne Kosten für die Familien.

Wer sich für die Arbeiten der Tapfen Knirpse interssiert,
selbst betroffen ist oder uns tatkräftig als Fotograf unterstützen möchte,
unter www.tapfere-knirpse.de
findet man alle weiteren Informationen.